Überspringen zu Hauptinhalt

Wärmemix zum Heizen und für Warmwasser

Die Entscheidung für ein Heizkonzept ist eine Entscheidung für viele Jahre, idealerweise Jahrzehnte. Neben dem Zusammenspiel verschiedener Energietechniken und die Einbindung in ihre intelligente Haustechnik ist
Fachkompetenz und Weitblick gefragt.

Vertrauen Sie daher auf unsere weit über 100 jährige Erfahrung sowie die individuelle intensive Beratung. In unserem Energie-Zentrum zeigen wir Ihnen anschaulich die unterschiedlichen Systeme im laufenden Betrieb.

Pelletheizung

Heute entwickelt sich zum Dauerbrenner, was früher niemand mehr wollte – die Holzheizung. Denn Brennholz ist nicht nur wesentlich kostengünstiger als Öl und Gas. Es ist auch eine Ressource, die, wenn sie verantwortungsvoll genutzt wird, lange nicht versiegen wird. Die energetische Nutzung von Holz ist ganz ausgezeichnet. Durch die CO2-neutrale Verbrennung wird ein aktiver Beitrag zum Klimaschutz geleistet. Auch gesundheitliche Aspekte sprechen eindeutig für Holz als Brennstoff, da dieser unbehandelte Rohstoff keine gefährlichen Rückstände hinterlässt.

Pelletsheizungen gelten als die „grünen“ Vertreter unter den modernen Heizkesseln, denn für die Herstellung des Brennstoffes wird kein Baum gefällt. Das für die Pellets benötigte Rohmaterial ist ein Überbleibsel aus der holzverarbeitenden Industrie – Sagespäne und Sägemehl. Daraus werden ohne Zusatz von chemischen Bindemitteln Presslinge, die sogenannten Pellets hergestellt.

Pelletsheizungen sind schon heute für viele Hausbesitzer zu einer sinnvollen, Kosten sparenden und umweltschonenden Alternative geworden und das nicht nur aufgrund der hohen staatlichen Förderung.

Solartechnik

Die Sonne ist eine nie endende, von Gott gegebene Wärmequelle, die die Erde seit Jahrmillionen mit Energie versorgt. Das erkennen auch immer mehr Hausbesitzer und nutzen Solarenergie für ihr Gebäude. Auf Deutschlands Dächern befinden sich ca. 1,5 Mio Anlagen, was zu einer CO2 Einsparung von 3 Mio Tonnen führt. Eine beachtliche Leistung mit einem Plus für Umwelt und Geldbeutel.

Ein Vier-Personen-Haushalt kann mit sechs Quadratmetern Sonnenkollektoren 5000 Euro einsparen – bei einer Lebensdauer der Anlage von 20 Jahren. Bei dieser Rechnung wurden nur geringe Preissteigerungen von drei Prozent pro Jahr für Gas und Öl angesetzt. Im Sommerhalbjahr kann das Trinkwasser für Küche und Bad vollständig durch die Solaranlage erwärmt werden. Im Winterhalbjahr heizt der konventionelle Heizkessel nach. Eine noch höhere Einsparung erzielen größere Solarwärmeanlagen, die zusätzlich auch die Raumheizung unterstützten.

Wärmepumpen

Längst steht der wirtschaftliche Aspekt beim Thema Heizen nicht mehr allein im Vordergrund. Viel mehr wird Wert auf ökologische Gesichtspunkte gelegt und es wird zu Gunsten umweltbewusster Lösungen wie Wärmepumpen entschieden.

Wärmepumpen nutzen geschickt das Energiepotenzial, das uns die Umwelt kostenlos zur Verfügung stellt. Sie gewinnen die Energie, die im Erdreich, in der Luft und im Grundwasser vorhanden ist, und wandeln sie in Heizwärme um. Diese kann zum Heizen und zur Warmwasserbereitung eingesetzt werden.

Bereits seit dreißig Jahren werden Wärmepumpen hoch effizient eingesetzt. So wird heute zuverlässige und serienreife Technik geboten, die jeden Wunsch nach Komfort im Neubau und Bestand erfüllt.

Öl- und Gasheizung

Auch wenn die aktuellen Entwicklungen in Sachen Preissteigerungen und Abhängigkeiten von den nach wie vor beliebtesten Heiztechniken auf der Basis von Öl oder Gas zu zahlreichen Diskussionen geführt haben, bleibt das Thema für viele Verbraucher interessant.

Allerdings sollte man beachten, dass der sparsame Verbrauch effizienter Öl- und Gas-Brennwertheizungen den Anstieg der Energiepreise deutlich abmildern kann. Das derzeitige Energiepreisniveau sollte die Betreiber älterer Heizanlagen veranlassen, sich über den Nutzen einer Heizungsmodernisierung beraten zu lassen, empfiehlt das Institut für wirtschaftliche Ölheizung e.V. (IWO). Denn je höher die Energiepreise, umso dringender – und lohnender – ist der Austausch einer veralteten, ineffizienten Heizung gegen eine moderne Heizungsanlage.

An den Anfang scrollen